Griechenland Insel Kreta

Kreta

Griechenland Kreta

Wer Ferien in Griechenland plant, findet auf der Insel Kreta eine der schönsten Ecken des beliebten südlichen Uralaubslandes. Kreta bedeutet angenehmes Klima, wunderschöne Natur, interessante Kultur und liebenswürdige gastfreundliche Menschen. Auf der größten Insel von ganz Griechenland ist der Tourismus der Hauptwirtschaftszweig. Es gibt viele schöne Ferienorte besonders auf der Nordseite der Insel, wo Cherssosnissos, Stalida oder Malia mit tollen Ferienanlagen, einem großen Angebot an Wassersportarten und intensivem Nachtleben werben.

Wer es eher ruhig liebt, findet aber auch gemütliche Badeorte mit kleineren Hotels und viel Lokal-Colorit wie zum Beispiel Agios Pavlos, Polirizos und Sougia an der Südküste, Kato Zakros im Osten oder Falassarna im Westen. Aber die Insel ist viel mehr als Badeparadies. Sie ist auch geschichtlich sehr bedeutend. Hier lebten einst die Minoer, ein Hochkultur der Antike. Zwei Paläste ihrer Herrscher, der Palast von Knossos und der Palast von Phaisos wurden Anfang des 20.Jahrhunderts ausgegraben und können heute besichtigt werden. Sehr interessant sind auch die Stadt Ierapetra, das antike Hierapytna und die uralte Klosteranlage Arkadi. Aber auch Touren in das Hinterland Kretas mit seinen gewaltigen Gebirgszügen sind sehr zu empfehlen wie zum Beispiel auf die Lassithi-Hochebene und nach Psychro zur Dikti-Grotte, der Sage nach der Geburtsort von Göttervater Zeus.

Kreta liegt knapp 100 Kilometer südlich des griechischen Festlands und  ist nur knapp 3 Flugstunden vom Flughafen Frankfurt entfernt . Kreta ist mit ca 300 Tagen Sonnenschein pro Jahr zusammen mit Zypern einer der sonnigste Insel im Mittelmeerraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*