Durch Stuttgart bummeln

Wie lernt man eine Stadt am besten kennen? Natürlich indem man sie zu Fuß erkundet. Das gilt für London, Paris und Wien ebenso wie für Stuttgart. Bequeme Schuhe und schon kannst du die Stuttgarter Sehenswürdigkeiten abklappern, ohne Stress und ohne Reiseleiter ansehen was dich interessiert.

Die „Türmetour“

Neben den Türmen von Schloss und Kirchen dominieren drei Türme das Stuttgarter Stadtbild. Der Fernsehturm, der Bahnhofsturm und der Bismarckturm. Spazierst du von einem zum anderen so kannst du nicht nur die Stadt aus verschiedenen Blickwinkeln sehen, sondern am Weg auch noch die eine oder andere Sehenswürdigkeit in Stuttgart entdecken.

Chromglanz und Benzinduft

Pflicht für alle Benzinbrüder ist ein Besuch im Mercedes-Benz Museum mit seiner Sammlung von historischen Fahrzeugen. Die Mercedes-Benz-Welt beschert dir eine Reise durch die Automobilgeschichte mit all ihren Stationen. Ergänzen solltest du diesen Trip durch einen Abstecher in das Porsche Museum, auch hier bekommst du einzigartige historische Exponate zu sehen.

Durch die Innenstadt

Die wirklich schönsten Sehenswürdigkeiten in Stuttgart konzentrieren sich wie in fast allen Städten dieser Welt auf den Stadtkern. Hier triffst du bei deinem Rundgang auf einen der ältesten Sakralbau der Stadt, die Stiftskirche aus dem Jahr 1170. Etwa 150 Jahre jünger, aber ebenso sehenswert ist die Leonhardskirche, auch die im spätgotischen Stil erbaut ist die Hospitalkirche ein beliebtes Motiv für fotografierende Touristen aus aller Welt.

Weltliche Prägung erfährt die Innenstadt durch das Alte Schloss samt dazu gehörendem Park Hier kannst du auf einer der vielen Bänke kurz ausruhen, bevor du dich auf den Weg zum nächsten Highlight machst, nämlich dem in der Nähe liegenden barocken Neuen Schloss. Andere interessante Bauten in der Innenstadt sind die Staatsgalerie, das Alte Schauspielhaus oder der Marktplatz.

Museen und Bildung

Wenn sich schon die Füße bewegen, so soll auch der Kopf mitmachen. Schau auch bei der Universität vorbei oder besuche die zahlreichen Museen in der Innenstadt: Das Landesmuseum Württemberg, das Haus der Geschichte, die Staatsgalerie und das Stadtmuseum Stuttgart sind allemal einen Besuch wert, schließlich dient ein Städtetrip ja auch der Bildung.

Was nicht im Reiseführer steht

Sie stehen kaum in einem Reiseführer, gehören aber ebenfalls zum Kulturgut einer Stadt: Die zahllosen kleinen und großen Bistros, Cafes und Kneipen in denen man sich kurz ausruht und stärkt. Es gibt keine bessere Möglichkeit mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen und den einen oder anderen Geheimtipp aufzuschnappen. In diesem Sinne: Auf nach Stuttgart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*